Hygreen ist Deutschlands erster klimaneutraler Reiniger – damit unser natürliches Sytem langfristig erhalten bleibt!

Der Klimawandel und Klimaschutz sind große Herausforderungen, zu denen auch wir einen konkreten Beitrag leisten: Wir sind stolz darauf, der erste und einzige Essigreiniger Deutschlands zu sein, der klimaneutral hergestellte Essigsäure verwendet.
Normalerweise entsteht Essigsäuren durch Vergärung, die aber durch permanentes Heizen und Kühlen sehr viel Energie verbraucht und daher viel CO2 produziert. Für HYGREEN nutzen wir einen neu entwickelten Prozess, der die natürlich in Baumrinde enthaltene Essigsäure aus der Holzverarbeitung verwendet, diese aufarbeitet, und damit die meisten Emissionen verhindert. Sämtliche dennoch anfallende Emissionen kompensieren wir durch ClimatePartner. Mit dieser Zusammenarbeit kann HYGREEN das Klima schützen und den eigenen CO2-Fußabdruck – den Schätzwert für unseren jährlichen CO2-Ausstoß – durch die Unterstützung von sinnvollen Klimaschutzprojekten ausgleichen.

Unser Hygreen-Versprechen

Wir sind davon überzeugt, dass auch eine massive Senkung der CO2-Belastung in der Produktion zukünftig nicht mehr genügt. Auch Inhaltsstoffe sollten ausschließlich pflanzlicher Natur sein, dabei Mensch und Umwelt nicht belasten und dermatologisch sehr gut verträglich sein. Mit Hygreen haben wir genau das erreicht und sind der Vorreiter, mittels Kreislaufwirtschaft den ersten klimaneutralen Reiniger ausschließlich aus pflanzlichen Inhaltsstoffen auf dem deutschen Markt zu präsentieren.

 

aktuelle klimaschutzprojekte mit climatepartner

REGIONALER SCHUTZ DER HEIMISCHEN WÄLDER

Regionaler Schutz der heimischen Wälder

Klimaschutz ist auch in der unmittelbaren Umgebung wichtig, weshalb HYGREEN mit dem Bergwaldprojekt e.V. zum Schutz der heimischen Wälder im Harz, Deutschland, beitragen möchte. Hier engagieren sich Freiwillige seit 2006 für arteinreiche Waldränder, in dem sie Hasel, Holunder, Wildbirne und Schlehe standortgerecht pflanzen. Darüber hinaus kommen Buchen, Schwarzerlen und Bergahorn zwischen standortfremde Fichten.

Durch das Engagement wird dem jahrhundertelangen, industriellen Bergbau entgegengewirkt. Hier wächst ein gesunder Mischwald, der Biotope für viele Tier- und Pflanzenarten und für Vogel- und Fledermausarten, Bienen und Insekten einen Lebensraum sichert. Das Ökosystem Wald erfüllt nämlich vielfältige Funktionen und stellt die Lebensgrundlage für Mensch und Tier dar.

Da Projekte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz aber in der Regel keine zertifizierten Emissionsminderungen hervorbringen, ist die Klimaneutralität durch ClimatePartner garantiert, die zusätzlich ein international anerkanntes Waldschutzprojekt in Brasilien unterstützt.

Klimaschutz für plastikfreie Ozeane

Im Jahr 2050 wird es in den Ozeanen mehr Plastik als Fisch geben. Diese besorgniserregende Situation ergibt sich aus den jährlich mehr als 8 Mio. Tonnen Plastik, die im Meer landen. Zu den Schadstoffen und dem Müll kommen die Erwärmung und die Überfischung der Ozeane, die gemeinsam eine wichtige Funktion der Ozeane gefährden: den Klimawandel zu bremsen. Denn der Ozean speichert ca. ein Viertel des CO2 aus der Atmosphäre und sogar 93 % der Wärme aus dem Treibhauseffekt.
Leider fehlt gerade in den Entwicklungsländern die Infrastruktur zur richtigen Entsorgung. Um die Plastikflut aufzuhalten, handelt die Plastic Bank nach einem besonderen Ansatz: Geld gegen Plastik.

In lokalen Sammelstellen können Menschen aus Haiti, Indonesien, Brasilien und den Philippinen ihren gesammelten Plastikmüll gegen Geld, Lebensmittel, Trinkwasser, Handy-Guthaben oder sogar Schulgebühren eintauschen. Mit diesem Projekt kann das Plastik recycelt und als Rohmaterial für neue Produkte verarbeitet werden.
Mit dieser Initiative fördert HYGREEN den Meeresschutz und schützt indirekt das Klima. Weil dabei keine zertifizierten Emissionsminderungen entstehen, unterstützt ClimatePartner Meeresschutzinitiativen in Kombination mit international anerkannten Klimaschutzprojekten. So sind Meeresschutz und Klimaneutralität gleichzeitig möglich.

KLIMASCHUTZ FÜR PLASTIKFREIE OZEANE

HYGREEN UND RPET

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind zwei Werte, die wir tagtäglich leben. Als verantwortungsvolles Unternehmen setzt sich HYGREEN von der Herstellung bis zur Verpackung für die Umwelt ein.

Kunststoff spielt hierbei eine große Rolle, da dieser Einsparungen von Treibhausgasen und effizientes Recycling ermöglicht. Durch die einfache und sachgerechte Entsorgung, zum Beispiel im gelben Sack, wird das Material wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt und entlastet unsere Umwelt und Atmosphäre.

Deswegen wird unser HYGREEN Essigreiniger ausschließlich in PET-Flaschen abgefüllt, die sogenanntes r-PET (recycelt-PET) beinhalten. Dadurch wird ein schonenderer Umgang mit Ressourcen ermöglicht, indem ein großer Anteil des Wertstoffs PET im Kreislauf behalten wird.

Klimaneutral. Von der Pflanze bis zu dir

HYGREEN legt Wert darauf in jedem Inhaltsstoff und in jeder Handlung die Umwelt zu schonen. Für den Klimaschutz ist nämlich jeder einzelne Beitrag wichtig und ein Schritt in eine gemeinsame Zukunft!